Seifenspender – was es zu beachten gibt:

Das Herzstück eines Seifenspenders ist die Pumpe. Die hohe Nutzerfrequenz und die erwartete Lebenszeit eines Seifenspenders in öffentlichen Waschräumen stellen besondere Ansprüche an einen Spender und sein Innenleben. Alle unsere Seifenspender sind daher für den öffentlichen Bereich konzipiert und mit einer bewährten Pumpe ausgestattet.

Natürlich gilt es bei der Auswahl eines Seifenspenders weitere Aspekte zu berücksichtigen. Platzbedarf, Designvorstellungen oder Reinigungsaufwand sind nur ein paar Variablen. Nachfolgend haben wir Ihnen ein paar Punkte zusammengestellt, welche als Entscheidungshilfen bei der Auswahl eines Seifenspenders dienen sollen:

Tankgrösse:

Bei einer normalen Nutzerfrequenz empfehlen wir eine Tankgrösse von 0.5 – 0.7 Litern. Dieses Volumen reicht völlig aus  und stellt sicher, dass regelmässig frische Seife nachgefüllt wird und dem Nutzer zur Verfügung steht. Bei hoher Nutzer- oder geringer Nachfüllfrequenz, führen wir Seifenspender mit 1 – 1.2 Litern Seifentanks.

Wandmontage oder Waschtischmontage:

Dies ist eine vielschichtige Entscheidung. An erster Stelle steht wohl die Frage nach dem Design und des Platzes. Wandmontierte Seifenspender benötigen Platz und sollten überlegt platziert werden. Zum Beispiel sind Seifenreste auf dem Boden nicht schön und können den Boden angreifen (Naturstein). Häufig ist dann bei der Montage auch noch der Spiegel im Weg. Dagegen ermöglichen wandmontierte Seifenspender eine raschere Reinigung der Waschbecken und sind meist einfach zu montieren.

Seifen:

Achten Sie darauf, dass Sie sich bei Wahl eines Seifenspenders nicht an einen Softwarelieferanten binden. Bleiben Sie möglichst frei in der Auswahl einer guten und gleichzeitig kosteneffizienten Seife. Alle unsere Seifenspender sind frei befüllbar. Achten Sie darauf, keine stark chloridhaltigen Seifen und Reinigungsmittel zu verwenden. Chloride greifen Edelstahl und Kunststoffe an und reduzieren die Lebensdauer eines Seifenspenders drastisch! Edelstahl beginnt zudem zu rosten.

Bedienung:

Seifenspender, welche durch Drücken betätigt werden, sind zu bevorzugen. Denn meist fällt es handicapierten und älteren Menschen einfacher zu Drücken (Handballen) als zu ziehen (Fingerkuppen). Ausserdem wird der Druck bei der Betätigung zur Wand geleitet. Bei Zug kann sich die Wandbefestigung und der Seifenspender mit der Zeit lösen.